dcsimg

So messen Sie richtig

Vor dem Kauf Ihrer Treppe sollten Sie unbedingt Ihre Raumsituation genau ausmessen. Damit Ihnen die Messung leichter fällt, empfehlen wir, eine Zeichnung des Treppenantritts und -austritts anzufertigen und alle Maße darin einzutragen. Dann fällt Ihnen auch die Treppenberechnung leichter.

Stehhöhe

Die Stehhöhe bei Dachschrägen oberhalb des Podestes sollte 190 cm nicht unterschreiten.

Höhe zwischen den Stockwerken

Bezeichnen Sie den Abstand zwischen dem Fußboden des unteren Stockwerks (Treppenantritt) und dem Fußboden des oberen Stockwerks (Treppenaustritt) sowie die Stärke der Decke.

Größe des Treppenraums

Messen Sie die Größe des Bereichs, in dem die Treppe aufgestellt wird, und berücksichtigen Sie dabei alle baulichen Elemente wie Wände, Türen, Fenster, Heizkörper etc., die den Einbau der Treppe eventuell behindern könnten.

Größe der Öffnung

Die Öffnung ist bereits vorhanden: Geben Sie die Abmessungen der Öffnung zum oberen Stockwerk an. Bei einer runden Öffnung geben Sie den Durchmesser an. Bei allen anderen Öffnungsformen werden die Abmessungen aller Seiten benötigt.

Die Öffnung ist nicht vorhanden: Legen Sie zunächst den Treppentyp entsprechend der Abmessungen des Treppenraums fest. Ziehen Sie hierzu die unterschiedlichen Konfigurationen auf den entsprechenden Seiten des Treppen-Kataloges (PDF, 16 MB) zu Rate und legen Sie dann die Position und Abmessungen der Öffnung fest. Die Seiten der Öffnung müssen fachgerecht ausgeführt werden.


Deckenöffnung

Je nach Treppentyp unterscheiden sich die möglichen Deckenöffnungen voneinander. Prüfen Sie anhand der Tabelle, ob Ihre Vorstellungen realisierbar sind.

Öffnungstyp Spindeltreppe Mittelholmtreppe Wangentreppe Dachbodentreppe
freie/direkte Öffnung X X X X
runde Öffnung X - - -
quadratische Öffnung X X - -
rechteckige Öffnung - X X X
L-förmige Öffnung - X - -
Test